Heimatbrief Nr. 7

Liebe Familienangehörige und Freunde der Fregatte Brandenburg,

 

nun sind es nur noch wenige Tage bis zum Ende unsres Einsatzes in der Ägäis und dann machen wir uns mit „Heimatumdrehungen“ auf den Transit nach Wilhelmshaven. Das ist auch gut so.
Man merkt schon im Schiff, dass die „Luft etwas raus ist“ und sich nun alle auf zu Hause freuen.

Heute sind wir aber zunächst einmal wohlbehalten in dem griechischen Marinestützpunkt Salamis bei Piräus eingelaufen. Hier erwartet uns eine letzte große Material- und Lebensmittellieferung und einige Techniker aus Deutschland. Es wird also auch hier genug zu tun geben.
Nach dem Aufenthalt hier machen wir uns dann auf den Weg zum letzten Hafen auf dieser Tour. Dort werden wir dann die Übergabe an unsere Nachfolger durchführen.

Nachdem unser erster Hafenaufenthalt in Thessaloniki ja etwas kürzer war, haben wir uns dieses Mal vier Tage Zeit zur Erkundung dieser schönen Hafenstadt genommen. Offensichtlich gab es in Thessaloniki zahlreiche gute und günstige Einkaufmöglichkeiten, denn die Anzahl der Einkaufsta- schen und Pakete, die die Frauen und Männer an Bord geschleppt haben, war schon auffällig groß. Aber auch kulinarisch gab es in unmittelbarer Hafennähe zahlreiche gute Restaurants und Bars.

Wieder auf See, galt es neben dem Überwachungsauftrag mal wieder etwas Besonderes zur För- derung des Zusammenhalts der Besatzung zu veranstalten. Die Idee zur Durchführung der „Red Eagle Summer-Games“ kam aus der Besatzung und wir haben sie umgesetzt.

Bei bestem Wetter haben sich zahlreiche Teams im Sportlichen-, Wissens- und Geschicklichkeitswettkampf gemessen. Dazu galt es mehrere Disziplinen zu absolvieren. Vom Wettrudern, über einen Geschicklichkeits-Parcours bis hin zum Unter-Wasser-Knoten-Lösen in unserem Taucher-Übungsbecken. Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Ideenreichtum bei der Auswahl der besten Teambekleidung. Insgesamt ein richtig toller Tag mit viel guter Laune bei Sportlern und Zuschauern.

 

Dieses Mal mit mehr Bildern als Text (IM PDF), aber ich erinnere gerne nochmal an die Hompage der Deutschen Marine. Auch dort werden regelmäßig Geschichten und Erlebnisse von der Brandenburg eingestellt.

Bis zum nächsten Mal, Ihr

Christian Scherrer

Fregattenkapitän

 

Heimatinfo Nr. 7 als PDF mit allen Bildern

Schreibe einen Kommentar